Medienphilosophie

Medienphilosophie · 07. Juni 2020
Anstatt eines großen Artikels heute, habe ich einen Programmhinweis, über den ich gestern zufällig gestolpert bin. Die Sendereihe nennt sich "In der Welt zuhause" und ist derzeit noch bis zum 13.06.2020 in der Mediathek von arté verfügbar. Der Philosoph Philippe Simay reist dabei um die Welt und zeigt die teilweise radikalen Unterschiede auf, die der Mensch in seinen verschiedenen Wohnarten eingeht. Dabei geht es nicht nur um die Architektur des unterschiedlichen Wohnens, sondern auch die...
Medienphilosophie · 08. März 2020
Hier ein kurzer Hinweis für diejenigen, die trotz der abgesagten Buchmesse in Leipzig sein sollten. Hans Martin Esser wird am Freitag, den 13.03.2020, um 16 Uhr, vor dem Alten Rathaus (Markt 1) eine Lesung halten, die ursprünglich auf der Buchmesse stattfinden sollte. Er liest aus seinem Buch "Die große Klammer - Eine Theorie der Normalität". Das Buch steht derzeit auch auf der Liste der noch wartenden Rezensionen und wird in Zukunft auch noch einen eigenen Beitrag erhalten. Wer sich jedoch...
Medienphilosophie · 21. Juli 2019
Für die, die es nicht mitbekommen haben sollten: Ich habe vor einiger Zeit meinen Anbieter für den Podcast gewechselt und es ist eine neue Folge online. Eigentlich sollte schon die nächste Folge am Start sein, aber zeitlich habe ich es einfach nicht geschafft. Dennoch viel Spaß beim hören, auch wenn es nur eine Übersicht ist :)

Medienphilosophie · 31. März 2019
Normalerweise treibe ich mich ja nicht wirklich auf anderen Blogs herum, außer ich suche explizit nach einem Thema oder einer Lösung für ein Problem. Doch manchmal passiert es mir, dass ich durch Zufall etwas Entdecke und dort verweile, gerade dann, wenn mich das Thema interessiert, auch wenn ich danach nicht gesucht habe - oder wenn sich plötzlich eine Frage ergibt, die mich nachdenken lässt (mit Letzterem kann man mich gerne einfangen). Das müssen keine hochkomplizierten oder extrem...

Medienphilosophie · 10. März 2019
Derzeit lese ich etwas in der neuen agora42. Es ist ein philosophisches Wirtschaftsmagazin, das derzeit bei Ausgabe 100 angelangt ist und somit nicht nur ein kurzweiliges Magazin darstellt. Da mich der eine oder andere immer mal wieder fragt, was es denn, abgesehen von klassischen Philosophiebüchern, so zu lesen gibt, schaue ich mich gerne nach Möglichkeiten der Neuzeit um. Normalerweise ist Wirtschaft und Politik nicht so wirklich meins, aber gleichzeitig sollte man nicht vergessen, dass...