Suche
Close this search box.

Denkatorium

Denkatorium: Philosophieren Schule Rezensionen Blog Beratung

Sofies Spiegelwelt Cover mit Tee

Sofies Spiegelwelt – Rezension

Vor langer, langer Zeit erhielt ich ein Buch mit dem Titel „Sofies Spiegelwelt“ zur Rezension. Der Autor auf heißen Kohlen wartend und ich selbst unter ständigem Zeitverlust.
Doch nun endlich habe ich es geschafft und konnte mich ganz und gar auf dieses wundervolle Werk konzentrieren. Ich weiß ich spoilere eigentlich jetzt schon gleich am Anfang, aber es ist wirklich ein sehr gelungenes Buch und das aus mehreren Gründen. Auf die ich dann am Ende eingehen werde.

Weiterlesen »

Die große Klammer – Rezension

Die große Klammer, eine Theorie der Normalität, so lautet das 2019 erschienene Buch von Hans Martin Esser und ehrlich gesagt, fällt es mir nicht ganz leicht, eine endgültige Meinung zu diesem Buch zu haben. Was aber auch nicht dramatisch ist,

Weiterlesen »
Das Buch Knietzsche und der Tod auf einem Klavier

Knietzsche und der Tod – Rezension

Vor einiger zeit wurde mir ein Buch empfohlen, welches ich mir als Erwachsener eigentlich nicht geholt hätte, weil es sich um ein Kinderbuch handelt.Doch halt: Nur weil es ein Buch für Kinder ist, heißt das nicht, dass es nicht den

Weiterlesen »
schwarz auf weiß rezension philosophiebuch

Schwarz auf Weiß – Rezension

Als ich das Buch Schwarz auf Weiss in meine Finger bekam, war ich zuerst von der Haptik überrascht, weil aufgrund der Struktur des Einbandes, das Buch als solches einfach einen tollen Eindruck macht. Das Buch handelt von Martin Oppenländer, der

Weiterlesen »
Kein Ding an sich Cover

Kein Ding an sich – Rezension

Vor einiger Zeit habe ich das Buch „Kein Ding an sich“, geschrieben von dem Autor Stephan Weiner, erhalten. Ich wollte schon viel früher eine Rezension darüber schreiben, jedoch ist es mir zeitlich anders nicht möglich gewesen. Da ich aber weiß,

Weiterlesen »
Jacob träumt nicht mehr buchcover

Jacob träumt nicht mehr – Rezension

„Jacob träumt nicht mehr“, kam Anfang 2021 heraus und wurde von Clemens Bruno Gatzmaga geschrieben. In diesem Roman geht es um den Protagonisten Jacob, der beruflich, wenn man es so ausdrücken möchte, zu den Machern gehört. Er ist auf dem

Weiterlesen »
Mein Weg - Laotse

Mein Weg – Buchrezension

Das Buch „Mein Weg“* von Thomas Emmrich und Laotse ist mit seinen über 500 Seiten ein sehr mächtiges Werk.Es beinhaltet 81 Kapitel, wie auch das Tao Te King von Laotse. Die Kapitel kann man in beiden Werken auch für sich

Weiterlesen »
der allegonaut

Rezension: Der Allegonaut

[…] Ich muss gestehen, ich bin immer skeptisch, wenn ich ein Buch in die Finger bekomme, gerade wenn es sich um Romane handelt, die versuchen Philosophie zu verarbeiten. Was daran liegt, dass ich als schwierig erachte Philosophie in Romanen gut zu thematisieren.

Dennoch lasse ich mich gerne eines Besseren belehren und manchmal wird man dafür auch belohnt. René Kempel, Autor des oben genannten Buches hat hier ein beachtliches Werk geschaffen. […]

Weiterlesen »